Ansprechpartner: Tanja Wuppinger

 

Ausstellungstermine

in Österreich > hier<

 

Sie haben einen schönen Eurasier?? Dann melden Sie Ihren Eurasier für eine AUSSTELLUNG:

 

>>> Onlineanmeldung (über diesen Onlinerservice können Sie Ihren Eurasier individuell bei den angegebenen Ausstellungen anmelden)

 


Der Ausstellungstag 

Um nicht in Hektik und Stress zu verfallen ist es wichtig rechtzeitig am Ausstellungsgelände einzutreffen. Dann hat man auch die Qual der Wahl den richtigen Platz zum Aufstellen der mitgebrachten Ausrüstung (wie z.B. Klappsessel, Wasserschüssel, Decke etc.) zu finden. Da eine Ausstellung oftmals wie ein großes Familientreffen ist, findet man meist andere Gleichgesinnte die man aus dem Club, sonstigen Veranstaltungen oder von anderen Ausstellungen kennt. Sollte man einmal das Glück haben "Erster" zu sein, dann kann man selbst für die "Nachzügler" Platz reservieren. Es empfiehlt sich in unmittelbarer Nähe des Rings seine "Zelte" aufzuschlagen, um den Aufruf der eigenen Startnummer nicht zu verpassen. Manchmal kann man ausserdem den einen oder anderen Trick, den "Profis" verwenden, beobachten.

 

Es ist oftmals sehr interessant sich nach der ersten Aufregung in den Ausstellungskatalog zu vertiefen und auch die ersten Seiten gewissenhaft zu lesen. Darin steht neben der Ausstellungsordnung, den Ringaufteilungen etc. die verschiedenen Richtlinien zur Titelvergabe und Bestimmungen zur Verleihung von Championaten des jeweiligen Landes.

 

!!Wichtig ist natürlich, dass bei all diesen Eindrücken nicht auf unsere Vierbeiner und ihre Bedürfnisse vergessen wird. Ausreichend Wasser sollte immer zur Verfügung stehen und bitte auch nicht aufs "Gassi gehen" vergessen!!!

 

Im Ring sollte einzig der Hund im Vordergrund stehen.Trotzdem ist es wichtig, dass Hund und Vorführender Harmonie und Ruhe sowie Souveränität ausstrahlen. Jede eigene Nervosität überträgt sich unweigerlich auf unseren Hund. Auch auf die richtige Kleidung sollte geachtet werden. Der Richter wirft oft nur kzurze Blicke auf die einzelnen Hunde und dabei sollte die Erscheinung des Hundes nicht gestört werden. So ist es besser keine helle bzw. weißen Schuhe bei hellen Hunden zu tragen. Schwarze Nunde sollten nicht mit schwarzen Hosen/Röcken vorgeführt werden. Für die Ausstellung stylen (gepflegtes und gebürstetes Fell) wir unseren Star und so sollten auch wir Vorführende adäquate Kleidung wählen.

Wichtig ist auch das richtige Verhalten im Ring wie z.B. genug Abstand zum Nächsten, richtige Position vor dem Richter, Aufstellen im Ring.

 

Nach der Bewertung erhält jeder Aussteller seinen Richterbericht sowie die Formwertbänder (in manchen Ländern in Kartenform) und eine Urkunde. Danach kann die Bewertung in die Ahnentafel eingetragen werden. Für die Sieger kommt dann die Zeit des Wartens auf den Einsatz im Ehrenring.

Das Verlassen des Ausstellungsgeländes ist nur nach Maßgabe des Veranstalters möglich - meist erst am Ende der Ausstellung. Ein vorzeitiges Verlassen kann zum Verlust sämlicher Preise, Titel und Anwartschaften führen!